Spot-Light-Racing Ingolstadt e.V.

Aktuelles


5. Wertungslauf Pyras
Admin am 05.09.2011 um 13:24 (UTC)
 Das Rennen am 1. Septemberwochenende in Pyras bei Roth ist vorrüber. Der SLR-Ingolstadt kann auch diesmal wieder auf ein erfolgreiches Rennwochende zurückblicken.

Die 1300er Mannschaft holte ihre 10 Punkte und verteidigt ihren Platz an der Spitze der Grupper Nord. Trotz des kleinen Starterfeldes mangelte es nicht an Spannung, die Spitzentruppe um 3 Frahzeuge(1x Grünthal, 1x SLR, 1x Pyras) konnte sich schnell absetzten und musste es nun unter sich ausmachen, bei diesem Kampf konnte Florian Siegl nach einem Fehler den 1. Platz sichern. Markus Betz und Ludwig Siegl bewiesen einmal mehr ihr durchhaltevermögen und kämpfte sich nach vorne. Am Ende hieß es Platz 1 für Florian Siegl, Platz 3 für Markus Betz und Platz 4 für Ludwig Siegl.

In der Mannschaftswertung bis 1800 ccm fuhr Helmut Biber auf den 3. Platz, Mathias Siegl auf den 4. Platz und Michael Siegl auf den 6. Platz. Josef Siegl musste leider nach einem turbulenten Start vorzeitig sein Fahrzeug abstellen, nahm jedoch zuvor noch einige Gegner mit ins Grab. Mathias Siegl bewies Kämpfernatur und fuhr von ganz hinten startend immer weiter nach vorne. Helmut Biber konnte sich unbemerkt bis in die Spitzengruppe vorarbeiten und holte sich den verdienten Podestplatz. Bei diesem Rennen schenkte sich niemand entwas auch nicht Michael Siegl der nach einem Antriebswellen defekt immer noch mithalten konnte und den einen oder anderen Gegner aufhielt/abschoss. Somit holte sich unsere Mannschaft 7 Punkte und führt die Gruppe Nord mit 47 Punkten souverän an.

In den Einzelläufen zur bayrischen Meisterschaft bis 1800ccm holte sich der SLR-Ingolstadt in beiden Läufen mit Michael Siegl und Josef Siegl den 2. Platz, zu erwähnen ist das Josef mit defektem Getriebe fuhr und ihm nur der 1. und 3. Gang zur Verfügung stand. Helmut Biber belegte trotz eines platten Reifens noch einen beachtlichen 6. Platz.. Josef und Michael Siegl halten somit Ihre Führung in der Klasse verbaut bis 1800er ccm.

Mathias Siegl siegte in der Klasse unverbaut bis 1300ccm, dank Unterstützung von Josef Siegl und Bernhard Betz die leider Vorzeitig das Rennen beenden mussten. Für Mathias siehts es derzeit sehr gut in der Meisterschaft bis 1300 ccm aus da er mit 5 Siegen in den Endlauf startet.
In der Klasse verbaut über 1800 ccm erkämpte sich Stefan Nüske Platz 4. In einem sehr guten Rennen führte er sogar einige Runden wurde dann aber wegen einem Platten-Reifen nach hinten gereicht, dieses Rennen war mit einem Starterfeld von über 20 Fahrzeugen wohl eines der Spannentsten.

Vom Pech verfolgt waren leider Biber Verena die ihren Reifen nach einem Crash verlor und Marco Schraufstetter der vorzeitig mit einem Motorschaden ausschied, dennoch zeigte er das er sich mit seinem aufgebauten Renault nicht verstecken muss.

Zudem wurde das Spot-Light-Racing Team vom Pyraser Stock-Car-Team bei der Fahrerbesprechung zum "Nennstärksten Team" geehrt.
 

<- Zurück  1 ...  7  8  9  10  11  12  13 14 

Weiter->